Und wieder ist ein JV-Jahrgang zurückgekehrt…

Als Gruppe haben sie sich letzte Woche vorerst zum letzten Mal auf dem Rückkehrseminar getroffen. Lange Tage mit intensiven Themen, die auf vielen verschiedenen Ebenen zum Nachdenken angeregt haben. Armut, Not, Gesellschaft und Politik, die herausfordernde Rolle als Freiwillige/r im Einsatz, Rassismus und Stereotype. Das sind Themen, die viele Widersprüche hervorbringen und auch durch einen Freiwilligendienst nicht einfach abgehakt werden können, sondern eher neue Bedeutungen bekommen. Wie erzähle ich von meinem Einsatz nach meiner Rückkehr? Die Konsequenzen vom Erzählen einer einzigen Geschichte, die alle anderen Perspektiven und Realitäten ausblendet, sind enorm. Wie kann ich die Vielfalt meiner Erfahrungen und die vielen verschiedenen Sichtweisen in meine Geschichten packen? Ein herausforderndes Unterfangen, dem sich unsere Freiwilligen seit ihrer Rückkehr stellen müssen. Der Einsatz für Gerechtigkeit hört nicht auf, nach einem Jahr „anders leben“. Er fängt erst an. Und er ist herausfordernd. Er verlangt Kompromisse, Mut, Ideen und Initiative. Er verlangt alte Wege zu verlassen und neue einzuschlagen. Wir wünschen euch Rückkehrern und uns allen, dass uns dieser Einsatz für Gerechtigkeit in unserer einen Welt gemeinsam weiterhin gelingt. Stecken wir uns gegenseitig an, lassen wir uns mitreisen von den Möglichkeiten auf dieser Welt Gutes zu tun!

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

MENSCHEN FÜR ANDERE
Verwendungszweck:
Freie Spende

Bank: Erste Bank
IBAN:AT91 2011 1822 5344 0000
BIC:GIBAATWWXXX

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3 lit a bis c EStG steuerlich absetzbar. ZVR Zahl 530615772 / SO 1345