Sonidos de la Tierra auf Tour

Die Jesuitenmission unterstützt Entwicklungshilfe-Projekte weltweit, auch das internationale Jugendorchester „Sonidos de la Tierra“. Seine Ursprünge hat es in den armen indigenen Dörfern von Paraguay. In nur 15 Jahren ist die Anzahl der MusikschülerInnen in ganz Paraguay auf 10.000 gestiegen. Einige besonders Begabte kommen jetzt nach Innsbruck.

Der Komponist, Dirigent und Musikwissenschaftler Luis Szarán gründete Sonidos de la Tierra (Klänge der Erde) im Jahr 2002. Seine Vision von Gewaltlosigkeit, Gemeinschaft und Kultur verwirklicht er mit Musik und mit jungen Menschen. In insgesamt 120 Dörfern Paragays lernen mehr als 10.000 SchülerInnen mit Sonidos de la Tierra ein Instrument. Einige von den Musikern gehören zur musikalischen Elite Lateinamerikas. Auf Einladung der Jesuitenmission kommt Sonidos de la Tierra im Sommer 2017 mit 21 jungen MusikerInnen nach Europa. Auf dem Programm stehen alte und neue Musik aus Paraguay. Die Musik aus den Jesuiten-Reduktionen wurde nicht nur bewahrt, sondern weiterentwickelt. 

Möchten Sie mehr zu Sonidos de la Tierra erfahren? Hier geht es zu unserer Projektseite.

Termine und Orte

  • Dienstag, 27. Juni 2017, 20.30 Uhr Konzert in Terenten
    Vereinshaus, St. Georgs-Straße 1, 39030 Terenten

  • Mittwoch, 28. Juni 2017, 20 Uhr Konzert in Schluderns
    Kulturhaus, Schulgasse 11, 39020 Schluderns

  • Donnerstag, 29. Juni 2017, 19 Uhr Konzert in Innsbruck
    Canisianum, Tschurtschenthalerstraße 7, 6020 Innsbruck

  • Samstag, 8. Juli 2017, 18 Uhr Konzert in Budapest
    Jesuitenkirche, Mária utca 25, Budapest


Das Konzertprogramm


Erster Teil

LA VOZ DE DIOS EN LAS SELVAS DEL PARAGUAY
Die Stimme Gottes im Dschungel von Paraguay

  • Barocco Guarani, Domenico Zipoli (1688-1726)
  • Ara vale hava pehenduava, Anonimo (Siglo XVII)
  • Ave Maria, Martin Schmid (1694-1772)
  • La Misión de Chiquitos, Martin Schmid
  • Si bona Suscepimus, Martin Schmid
  • Magnificat, Martin Schmid
  • Pastoreta ichepe flauta, Anonimo
  • Jesu Corona Virginum, Anonimo
  • Minuetto (2 Violinen), Julian Atirahu (Siglo XVIII)
  • Laudate Pueri Dominum, Anonimo
  • Salve Regina, Anonimo

Zweiter Teil

HERENCIA MUSICAL DE LAS REDUCCIONES JESUITICAS
Das musikalische Erbe der Jesuiten-Reduktionen

  • Senora Santa María (Canto de Estacioneros), Anonimo
  • Misa Guaraní, Abdón y Casimiro Irala
    Ore Poriahuverekomi (Kyrie)
    Rogueropayva (Halleluja)
    Puraheipope (Gloria)
  • El Pájaro Campana, Félix Pérez Cardozo
  • Carreta Guy, José del Rosario Diarte
  • Kilómetro 11, Transito Cocomarola
  • Malvita, Herminio Giménez
  • Chokokue kera yvoty (Der Traum von Labriego), Mauricio Cardozo Ocampo

Dirigent Luis Szarán

Ihre Spende hilft! Österreich

MENSCHEN FÜR ANDERE

IBAN:
AT94 2011 1822 5344 0000
BIC: GIBAATWWXXX
Erste Bank

Bitte geben Sie das Projekt an, das Sie unterstützen.

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3 lit a bis c EStG steuerlich absetzbar. ZVR-Zahl 530615772 / SO 1345