Jesu Ashram ist coronafrei

Das indische Spital für Arme in Siliguri hatte mit einigen Corona Infektionen bei PatientInnen und MitarbeiterInnen zu kämpfen. Seit einiger Zeit ist es coronafrei. Am 25.Dezember 2020 wurden die letzten COVID PatientInnen entlassen. Mit Ende des Jahres haben auch die Krankenschwestern ihre dreijährige Ausbildung erfolgreich absolivert und ihre Diplome erhalten. Sehr positiv ist, dass bereits im Jänner alle einen Job finden konnten.

Krankenpflegerinnen-Ausbildung

Für den nächsten Jahrgang der Krankenpflegerinnenschule hatten sich viele junge Frauen gemeldet. Sie verbrachten zunächst drei Tage in dem Hostel, das später den Lehrlingen zu Verfügung stehen wird. Schließlich wurden 18 Personen für den Lehrgang im Jesu Ashram Spital aufgenommen. Am 2. Jänner 2021 haben sie mit dem Programm begonnen. Mit einer Orientierung für alle und Englischkursen für jene Frauen, die aus Hindi Schulen kommen und noch nicht ausreichende Sprachkenntnisse für das englische Programm aufweisen. Im März starten die Krankenpfelgerinnenkurse.

Dorfbesuche

2020 war es für das mobile Team von Jesu Ashram nicht möglich, regelmäßige Dorfbesuche zu machen und dort medizische Versorgung zu leisten. So konnte die sonst auch so wichtige Aufklärungsarbeit in Hinblick auf bestimmte Themen und Krankheiten nicht stattfinden. Seit Jänner 2021 sind Mitarbeiter und Freiwillige aber wieder unterwegs, um die Menschen in den Dörfern zu versorgen. Am 7. Jänner verteilten sie 90 Decken für 30 Familien im Dorf Dointhabazar. Die Hoffnung ist groß, dass die Arbeit aufrechterhalten werden kann und die Menschen regelmäßig versorgt werden können. Sie sind auf das mobile Team angewiesen.

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

MENSCHEN FÜR ANDERE
Verwendungszweck:
Freie Spende

Bank: Erste Bank
IBAN:AT94 2011 1822 5344 0000
BIC:GIBAATWWXXX

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3
lit a bis c EStG steuerlich absetzbar.
ZVR Zahl 530615772 / SO 1345