CO2-Rechner: Flüge kompensieren, Klima schützen!

Flüge verursachen klimaschädigende Gase. Leidtragende sind wir alle, aber vor allem die Menschen im globalen Süden. Unser CO2-Rechner hilft, Ihren individuellen Ausgleich für Flugreisen zu errechnen. Mit der Spende unterstützen Sie Öko-Projekte in Indien und Kambodscha

Klimawandel und die „Sorge um unser gemeinsames Haus“

Die Klima-Kollekte unterstützten ein klimafreundliches Handeln und die Bewahrung der Schöpfung. Zahlreich sind die Situationen, in denen wir Emissionen von Treibhausgasen nicht oder nur schwer vermeiden, aber zumindest „ausgleichen“ können. Mit der Kompensation beginnen wir bei den Flugreisen, die immer mehr und immer billiger werden und für einen Großteil des CO2 Ausstoßes verantwortlich sind. Mit unserem CO2-Rechner laden wir alle Flugreisenden ein, dem Aufruf von Papst Franziskus zu „einer neuen und universellen Solidarität“ zu folgen: Solidarität mit jenen, die am schlimmsten unter den Auswirkungen der menschgemachten Klimakrise leiden. Die Anstrengung Co2 zu reduzieren soll nicht ersetzt werden, die verursachten Emissionen nur zusätzlich kompensiert werden. So können wir unsere Klimaschutzprojekte fördern. Sie tragen dazu bei, den CO2-Ausstoß durch Aufforstung zu verringern – und sie unterstützen die lokale Bevölkerung in Ländern des globalen Südens. Sie mindern Armut vor Ort, indem sie Frauen stärken, Gesundheit schützen und Perspektiven schaffen.

Errechnen Sie jetzt Ihren CO2-Fußabdruck und spenden Sie die Summe zum Ausgleich! Das Geld fließt in ein Ökologie-Projekt der Jesuiten in Kambodscha und in das „Watershed“-Programm in Maharashtra / Indien.

Emissionsrechner für Flugreisen

CO2-Ausstoß berechnen und Umweltprojekte fördern

StundenMinuten
kg
Euro

Tribal Watershed Programm in Indien

In den Dürregebieten in Westindien ist der Bevölkerung die Lebensgrundlage genommen. Die Böden sind unfruchtbar und der Regen versickert nicht mehr, sondern schwemmt die gelockerte, fruchtbare Erde weg. Das Tribal Watershed Programm fängt den Regen und bringt die Steppen wieder zum Blühen. P. Robert D’Costa SJ führt mit seinen Mitarbeitern die Arbeit des Schweizer Jesuiten Hermann Bacher SJ weiter, der die Watershed-Methode zur Wiederbegrünung von verstepptem Land entwickelt hat. Bis heute haben sich schon über 30 Dörfer in der Region dafür entschieden, an diesem Programm teilzunehmen und selbst für ihre Zukunft aktiv zu werden. Die Einwohner ziehen Furchen in die Berghänge bis weit ins Tal hinein. Diese werden mit lockerer Erde gefüllt und mit jungen Bäumen bepflanzt. Wenn dann der Regen kommt, zeigt sich das Wunder: Das Wasser wird in den Furchen gefangen, versickert und wird im Boden gehalten. Die Wurzeln der Bäume halten die Erde fest, wodurch der Grundwasserspiegel steigt. Trinkwasserbrunnen haben wieder Wasser, bisher dürre Felder können bewässert werden und bringen reiche Frucht. Überall wachsen statt Dornbüschen Bäume, Sträucher und saftiges Grün. Sogar Rinder können nun in einigen Dörfern gehalten werden. Es gibt genug Wasser und Nahrung für alle. „Wir verwandeln die Wüste in ein Paradies“, sagt Robert D`Costa. 2019 plant er, auf 1000 Hektar in fünf Dörfern 100.000 neue Bäume zu setzen. Geschätzte Kosten: etwa 10.000 Euro

Ökologie Programm in Kambodscha

Urbanisierung und Industrialisierung in Kambodscha haben in den letzten Jahren zu einer zunehmenden Zerstörung der Wälder geführt. Konzerne und die Regierung nehmen wenig Rücksicht auf die negativen Auswirkungen, die die Grundstoffindustrie davon trägt. Darunter leidet wiederum die ärmere und lokale Bevölkerung, die sich so den Lebensunterhalt sichert, der durch den Raubbau schwindet. P. Gabriel(Gabby) Lamug-Nañawa SJ, ökologischer Umweltexperte, hat deshalb im Jänner 2013 das Ökologie Projekt gestartet. In der Anfangsphase hat er mit seinem Team Flüsse und Wälder im ganzen Land untersucht und sich mit UmweltakitivistInnen und –aktivisten und Organisationen vernetzt. Gemeinsam wurden 15 Orte im ganzen Land als Öko-Brennpunkte identifiziert, die das Team mit der Lokalbevölkerung nun konsequent aufforstet.

Seit 2014 arbeitet das Jesuit Service Projekt mit der Phatsanday Mittelschule in Kampong Thom zusammen, um gemeinsam die Aufforstungsaktivitäten in der Stung Sen Core Gegend im Sap Biosphere Reservat zu stärken. Die Zusammenarbeit soll zu einem effektiveren Schutz der natürlichen Ressourcen in Stung Sen führen und die Bildung und das Umweltbewusstsein der Jugend fördern. 

Projekt Klima-Kollekte

Länder:
Kambodscha, Indien

Partner:
Klima-Kollekte

Kontext:
Bewahrung der Schöpfung, Erhalt der Lebensgrundlage durch Aufforsten der Wälder und Schutz der Wasserkreisläufe, Vermittlung von Öko-Landwirtschaft als Alternative zum Raubbau

So können Sie helfen:

  • Der berechnete Ausgleichsbetrag für die verursachten Emissionen hilft den Klimaschutzprojekten und so der Umwelt

Online Spenden und Helfen

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

MENSCHEN FÜR ANDERE
Verwendungszweck:
Freie Spende

Bank: Erste Bank
IBAN:AT94 2011 1822 5344 0000
BIC:GIBAATWWXXX

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3 lit a bis c EStG steuerlich absetzbar. ZVR Zahl 530615772 / SO 1345