Community Colleges Myanmar: Chancen für Minderheiten

Myanmar ist ein junges Land: Die Hälfte der Bevölkerung ist unter 30 Jahre alt. Damit Jugendliche aus benachteiligten Gemeinschaften Bildung und Arbeit finden, bauen Jesuiten ein Netzwerk an Colleges auf Weiterlesen

Klimaschutz weltweit

Im Amazonasbecken, im Kongo und in Südasien werden große Waldflächen vernichtet. Geminsam mit unseren Partnern kämpfen wir für den Erhalt natürlicher Ressourcen. Klima, biologische Vielfalt, Beschaffenheit der Böden und Meere: Unser Verhalten entscheidet über unsere Lebensgrundlagen. Weiterlesen

Corona-Hilfe weltweit

Peru, Venezuela, Indien, Simbabwe, Kenia, Syrien, Libanon, Afghanistan – Bitten um Projektförderung erreichen uns momentan täglich. Um weiterhin helfen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Die Krise ist weltumspannend, aber unser Netz der Solidarität auch Weiterlesen

30.11.2020 Myanmar

Der Armut entkommen

Kurz schien es, als wäre die Corona-Pandemie in Myanmar unter Kontrolle. Doch jetzt kommt, wie in so vielen anderen Ländern auch, die zweite, schlimmere Welle. Das ohnehin fragile und vernachlässigte Gesundheitssystem ist überlastet. Viele Menschen sind im Lockdown und können nicht arbeiten. Hunger und Obdachlosigkeit sind die Folge. Frauen sind besonders betroffen.

Mehr

25.11.2020 Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Die starken Frauen von Nord-Kivu

Geflüchtete Frauen sind weltweit besonders gefährdet und brauchen besonderen Schutz: In Nord-Kivu, im Osten der Demokratischen Republik Kongo, hilft der Flücht­lings­dienst der Jesuiten (JRS) vertriebenen Frauen mit Bildungsangeboten, ihre Lebenssituation zu verbessern und sich selbst zu versorgen. Neue Einkommensquellen schützen sie vor sexueller Gewalt.

Mehr

25.11.2020 Kirgisien

Vorfreude aufs Haus am See

Tausend Kinder besuchen jährlich die Ferienlager am Yssy-Kul See in Kirgistan. Die Astronomie-Camps und die katholische Jungenfreizeit sind sehr beliebt. Für Kinder, die auf Krücken oder im Rollstuhl kommen, gibt es Physiotherapie. Dank Ihrer Unterstützung bietet ein neues Gebäude nun mehr Platz und mehr Möglichkeiten – sobald die Corona-Pandemie im Griff ist.

Mehr

23.11.2020 Simbabwe

Menschwerdung und Geborgenheit

Kinder, Jugendliche und Schwester Angeline Mhuka aus Emerald Hill – Waisenhaus und Schule für Gehörlose in Simbabwe – haben für uns die Weihnachtsgeschichte gemalt: von der Verkündigung über den Weg nach Bethlehem bis zurKrippe. Es ist eine afrikanische, keine europäische Weihnachtsgeschichte.

Mehr

19.11.2020 Klimakrise

Die Zeit wird knapp!

Nach der Verschiebung des Klimagipfels (COP26) in Glasgow appellieren Jesuiten in Afrika und Europa in Brandbriefen an die EU und Großbritannien: Verantwortung übernehmen im Kampf gegen den Klima­wandel!

Mehr

19.11.2020 Kenia und Simbabwe

Spieloase statt Müllstraße

Viele Weltregionen sind mit großen Herausforderungen in Umwelt und Hygiene konfrontiert. Die österreichischen Recycling-Experten von REDWAVE investieren mit einem Leuchtturmprojekt in die Zukunft Afrikas.

Mehr

17.11.2020 Libanon

Nach der Explosion

Die Katastrophe von Beirut hat Menschen, Wirtschaft und Politik des Libanon in eine schwere Krise gestürzt. 78 Tote, über 6.000 Verwundete und mehr als 300.000 Menschen, deren Wohnungen so zerstört und beschädigt wurden, dass sie nicht mehr sicher bewohnbar sind Libanesische Jesuiten und ihre Teams spannen ein Netz der Solidarität.

Mehr

13.11.2020 Kampagne „Trotzdem dankbar!“

„Dankbarkeit ist die Quelle alles Guten...“

...sagte Ignatius von Loyola, Gründer des Jesuiten­ordens. Mit der Kampagne „Trotzdem dankbar!“ geben Jesuiten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mitten in der zweiten Welle der Corona-Pandemie gemeinsam mit vielen anderen Menschen eine Antwort auf die Krisenstimmung. Auch unsere Partner weltweit und Begünstigte unserer Projekte sagen „Danke!“ – gerade jetzt!

Mehr

11.11.2020

Hurricane Eta verwüstet Guatemala

Mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 230 Kilometern pro Stunde traf der Hurricane Eta in Nicaragua letzte Woche auf Land. In Guatemala wurde ein ganzes Dorf vollständig begraben. Mindestens 50 Menschen kamen laut dem Präsidenten, Alejandro Giammattei, bei Überschwemmungen und Erdrutschen ums Leben. Mithilfe des Xavier Networks unterstützen wir das humanitäre Hilfsprogramm von Fe y Alegría vor Ort.

Mehr

12.11.2020 Jesuit Volunteers

Online-Infoabend

Ein Jahr anders leben? Am 12. November 2020 veranstalten wir um 17 Uhr einen Online-Infoabend und stellen unseren Freiwilligendienst „Jesuit Volunteers“ vor – gemeinsam mit ehemaligen Freiwilligen. Bewerbungsschluss für eine Ausreise im Sommer 2021 ist am 13. Dezember 2020!

Mehr

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

MENSCHEN FÜR ANDERE
Verwendungszweck:
Freie Spende

Bank: Erste Bank
IBAN:AT94 2011 1822 5344 0000
BIC:GIBAATWWXXX

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3
lit a bis c EStG steuerlich absetzbar.
ZVR Zahl 530615772 / SO 1345