St Rupert's: Eine Schule fürs Leben

In Makonde, einer armen Region Simbabwes, haben die Menschen mit den Jesuiten und Studierenden der TU München einen sprichwörtlichen Leuchtturm gebaut. Damit die St Rupert Mayer's High School weiter strahlen kann, bitten wir um Unterstützung für eine Nord-Süd-Kooperation, die Technik mit Tradition vereint und Kulturen ins Gleichgewicht bringt Weiterlesen

CONCORDIA Tranzit: Hoffnung im Neubeginn

CONCORDIA ist der neue Träger des Sozialzentrums „Tranzit“ im Kosovo. Ein Bildungs- und Freizeitangebot richtet sich an eine Jugend, die gegen Perspektivenlosigkeit, Abgrenzung und mit den Folgen des Krieges kämpft. Weiterlesen

Corona-Hilfe weltweit

Peru, Venezuela, Indien, Simbabwe, Kenia, Syrien, Libanon, Afghanistan – Bitten um Projektförderung erreichen uns momentan täglich. Um weiterhin helfen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Die Krise ist weltumspannend, aber unser Netz der Solidarität auch Weiterlesen

15.06.2021 Jesuit Worldwide Learning

Ihr seid alle Geschwister!

Längst sind in Erbil die Plakate des Besuches von Papst Franziskus wieder abgenommen. In den Herzen der Menschen im Nordirak bleibt der Nachklang seiner Botschaft: You are all brothers and sisters! Das Hochschul-Programm JWL könnte diese Vision Realität werden lassen.

Mehr

09.06.2021 Myanmar

Eine humanitäre Krise

Die Doppelkrise aus Pandemie und Putsch drängt Millionen von Menschen in die Hungersnot. Viele fliehen vor Gewalt und müssen ihr Hab und Gut zurückgelassen. Vor Ort versuchen unsere Partner die Schutzbedürftigsten zu erreichen.

Mehr

09.06.2021 Bildungsarbeit

Neue Wege gehen im Lockdown

Seit jeher eines unserer Anliegen: junge Menschen zum Engagement für eine gerechtere und nachhaltigere Welt motivieren! Doch was tun, wenn der Einsatz in vielen unserer Partnerländer im Globalen Süden nicht mehr zu verantworten ist? Schüler:innen zweier Nürnberger Gymnasien lassen sich in ihrem Einsatz von der Pandemie nicht aufhalten!

Mehr

07.06.2021 Indien

Ein Zyklon in der Pandemie

Die zweite Welle der Corona-Pandemie bedroht die Existenz von Millionen Menschen, nun schafft eine Serie von Wirbelstürmen eine zusätzliches Katastrophenszenario in Teilen Indiens. Pater Saju Geroge und sein Kalahrdaya-Team reagieren auf die neue Krise und helfen Hunderten Familien in Westbengalen zu überleben

Mehr

07.06.2021 Universelle Apostolische Präferenzen

Eine gemeinsame Perspektive in verschiedenen Facetten

Eine gemeinsame Perspektive sollen sie bieten, unsere Fantasie beflügeln und Sehnsüchte wecken, die vier Universellen Apostolischen Präferenzen der Jesuiten: Wir haben Projektparter:innen gefragt, wie sie die UAPs in ihrer konkreten Arbeit erleben und sich von ihnen leiten lassen: Die gemeinsame Perspektive gewinnt so an ganz unterschiedlichen Akzentuierungen und Facetten.

Mehr

28.05.2021 Indien

Stan Swamy SJ: Verlegung ins Krankenhaus!

In den letzten Wochen hat sich der Zustand des Jesuiten und Menschenrechtsaktivsten – seit 8. Oktover 2020 wegen angeblicher „staatsfeindlicher Aktivitäten“ inhaftiert – rapide verschlechtert. Nun hat der Bombay High Court angeordnet, dass der 84-Jährige in ein Krankenhaus verlegt wird.

Mehr

27.05.2021 Indien

„Die Lage ist dramatisch“

In seinem Ashram Kalahrdaya am Stadtrand von Kalkutta betreibt Pater Saju George SJ ein Bildungs- und Kultur-Zentrum für benachteiligte Kinder und Jugendliche. In der Pandemie organisiert er Hife für die Armen der Nachbarschaft und berichtet, wie sich die Lage in vielen Dörfern zuspitzt. Indien braucht jetzt Millionen Impfdosen!

Mehr

20.05.2021 Indien

Stan Swamy SJ krank im Gefängnis: „Ich fühle mich sehr schwach“

Stan Swamy SJ, der 84-jährige indische Priester und Menschenrechtsaktivist, seit Oktober unter konstruierten Vorwürfen im Taloja-Gefängnis in Mumbai, zeigt nach Angaben von Mitbrüdern Symptome von Covid-19. Am Freitag will ein Gericht über seine Freilassung auf Kaution aus medizinischen Gründen entscheiden. Derweil ist die Zahl der Covid-Infek­tionen in Indien nach offiziellen Angaben auf 3,6 Millionen gestiegen, die Dunkelziffer ist groß

Mehr

21.05.2021 Philippinen

Selbstorganisierte Hilfe wird kriminalisiert

Große Not und fehlende Hilfe seitens der Regierung veranlassten eine Dame in den Philippinen dazu die Initiative „Community Pantry“ in ihrer Gemeinde ins Leben zu rufen. Es ist ein Ort, an dem Menschen kostenlos Grundnahrungsmittel, wie Reis, Eier, Gemüse, erhalten. Das Motto dahinter: „Nimm was du brauchst, gib was du kannst!“

Mehr

17.05.2021 Äthiopien

Eine Heimat finden

Immer mehr unbegleitete geflüchtete Kinder aus der Krisenregion Tigray bevölkern die Straßen von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba. Der Jesuiten-Flücht­lings­dienst (JRS) reagiert durch umfassende Angebote im Kinderschutzzentrum, Hilfe bei der Zusammenführug von Familien und Suche von verantwortungsvollen Pflegeeltern

Mehr

jesuitenweltweit sucht Verstärkung!

Wir suchen ab sofort eine/n ReferentIn für Projekte und SpenderInnenbetreuung. Interesse?

Ihre Spende hilft

  • MENSCHEN FÜR ANDERE
  • Verwendungszweck:
  • Freie Spende
  • Bank: Erste Bank
  • IBAN: AT94 2011 1822 5344 0000
  • BIC: GIBAATWWXXX

Jetzt online spenden

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3
lit a bis c EStG steuerlich absetzbar.
ZVR Zahl 530615772 / SO 1345

CO2-Rechner

Flüge kompensieren – Klima schützen – Armut mindern!

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

MENSCHEN FÜR ANDERE
Verwendungszweck:
Freie Spende

Bank: Erste Bank
IBAN:AT94 2011 1822 5344 0000
BIC:GIBAATWWXXX

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3
lit a bis c EStG steuerlich absetzbar.
ZVR Zahl 530615772 / SO 1345