„Jene Kinder erreichen, die am Rande stehen“

Fotos: Karuna Battambang Organization

Nach dem Erfolg der Jesuit Xavier School (XJS) weiten die Jesuiten ihr Engagement für ländliche Schulen in entlegenen Gebieten Kambodschas aus und bringen das Konzept des internationalen Schulwerks „Fe y Alegria“ („Glaube und Freude“) nach Südostasien.

Ortsbesuch in Beng Kangaok: Noel Oliver SJ und das Karuna-Battambang-Team sind zu Gast in einem Dorf, dessen Schule sich in einem desolaten Zustand befindet. Ein Hilferuf der Gemeinde hat sie ereilt: „Wir haben unsere Unterstützung versprochen, nachdem wir die Zusage der Dorfgemeinschaft und der Eltern hatten, sich aktiv am Projekt zu beteiligen“, erläutert Noel das Konzept der Hilfe zur Selbsthilfe.

Engagement der Eltern ist verpflichtend

Nachdem das Team den Schülern die Corona-konformen Gastgeschenke – Tüten mit Schutzmasken, Seife und etwas Waschmittel, alles Spenden der XJS – übergaben hatte, wurde das baufällige Schulhaus in Augenschein genommen.

Noel berichtet: „Das Gebäude besteht aus Blech und muss dringend repariert werden.  Wir haben vereinbart, die Gemeinde und die Eltern der Schüler in den Prozess einzubeziehen. Sie müssen sich verpflichten, zunächst einen Beitrag zur Renovierung des Gebäudes zu leisten. Unser eigener Beitrag kommt dann im nächsten Schritt.“  

Dieses Herangehensweise, die Kinder und ihr Umfeld aktiv in das Hilfsprojekt einzubinden, ist exemplarisch: „Auf diese Weise wollen wir später auch andere ländliche Schulen in weit entfernten Gegenden nachhaltig unterstützen, damit auch die Kinder in diesen Gebieten bessere Bildungschancen haben.“

Entlegene Regionen rücken ins Zentrum

Federführend bei der Einführung von Fe y Alegría in Kambodscha ist Pater Jinhyuk Park, ein Jesuit aus Korea, der aber schon seit vielen Jahren in Kambodscha tätig ist. Am 1. Oktober 2020 hat er die Leitung der Xavier Jesuit School in Sisophon übernommen und wirkt darüber hinaus als Koordinator für das Fe y Alegría-Apostolat. Noel: „Hier wird unser Engagement für ländliche Schulen in entlegenen ländlichen Gebieten Kambodschas dazu beitragen, dass viele weitere Kinder eine bessere Schulbildung erhalten. Unser Engagement mit der Grundschule von Beng Kangaok ist erst der Anfang.  Wir wollen vor allem jene Kinder erreichen, die am Rande stehen.“

Landwirtschaft und Ökologie als Teil des Lehrplans

Das Schulprojekt umfasst nicht nur den klassischen Lehrplan, sondern hat auch einen inhaltlichen Schwerpunkt auf Landwirtschaft und Ökologie. „Zur Zeit arbeiten wir in den Grundschulen von Keo Mony, Takeo Krom, Bosthom, Beng KaNgaok und natürlich an der Xavier High School in Sisophon“, zählt Noel auf, „in diesem Jahr, da nach dem Corona-Lockkdown die Schulen wieder geöffnet haben, planen wir, das Programm auch in den Grundschulen von Andong Rovieng, Brasat Rang, Takong, Balang, Domnak Thmey und Kchheay zu starten.“  

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

MENSCHEN FÜR ANDERE
Verwendungszweck:
Freie Spende

Bank: Erste Bank
IBAN:AT94 2011 1822 5344 0000
BIC:GIBAATWWXXX

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3
lit a bis c EStG steuerlich absetzbar.
ZVR Zahl 530615772 / SO 1345